PEFC Initiative
Waldwirtschaft
Holzwirtschaft
Logogenerator
Technische Dokumente
Vorteile und Chancen | Drucken |
Das Umweltbewusstsein des Verbrauchers ist gewachsen. 93 Prozent sind laut einer Emnid-Umfrage der Meinung, dass „Industrie, Handwerk und Handel mehr Holz und Holzprodukte aus zertifizierter Herkunft verwenden und anbieten sollten, um so eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und den Klimaschutz zu unterstützen“. 

Bei gleichem Preis würden sich 92 Prozent der Befragten für Holzprodukte aus zertifizierter Waldbewirtschaftung entscheiden und immerhin 74 Prozent würden sogar einen höheren Preis in Kauf nehmen. Doch nicht nur private Endverbraucher, auch viele große Unternehmen und Länder haben sich in Beschaffungsrichtlinien auf den Bezug von ausschließlich zertifizierten Holz- und Papierprodukten festgelegt. 

So gibt die PEFC-Zertifizierung jedem Unternehmen in der Produktkette Holz ein Instrument an die Hand, mit dem es sich als umweltbewusstes Unternehmen präsentieren und sein Engagement für eine nachhaltige Nutzung von natürlichen Ressourcen dokumentieren kann. Ein PEFC-Zertifikat ist gleichermaßen Bestandteil der Unternehmenskommunikation und der eigenen Imagebildung. Dem Unternehmen dient die Zertifizierung zu einer klaren Position in der Umweltdiskussion und schützt vor dem Verdacht, Holz aus illegalem Einschlag und Raubbau einzusetzen. Bei der Positionierung am Markt ist es ein Alleinstellungsmerkmal, das Wettbewerbsvorteile schafft und vielen Produkten den Marktzugang garantiert.

Was PEFC so stark macht: Mit mehr als 255 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche garantiert PEFC als größtes Waldzertifizierungssystem weltweit für ausreichend zertifizierte Rohstoffmengen. Für jeden Produktbereich. Mit geringstem bürokratischen Aufwand ermöglicht PEFC eine – vollständig ISO-konforme – Zertifizierung zu niedrigen Kosten.Zertifizierung? Was ist das?PEFC ist das Synonym für nachhaltige Waldbewirtschaftung, die ökologische, ökonomische und soziale Kriterien gleichermaßen berücksichtigt. Doch nicht das Produkt Holz wird zertifiziert, sondern das forstliche Management, inklusive Holztransport bis an den Waldweg. In der „Verarbeitungskette“ des Holzes, vom Wald bis zum fertigen Produkt, stellt jedes einzelne Unternehmen ein wichtiges Kettenglied dar. Deshalb ist es notwendig, dass sich alle Unternehmen, welche mit Holz und Holzprodukten arbeiten beziehungsweise handeln, zertifizieren lassen. Diese Zertifizierung der Produktkette („Chain-of-Custody“) ermöglicht es, den Holzfluss im gesamten Produktionsprozess vom zertifizierten Waldbestand zum holzbe- und -verarbeitenden Betrieb bis hin zum fertigen Produkt nachzuvollziehen. So wird sichergestellt, dass der Holzfluss in der Verarbeitungskette lückenlos zu verfolgen ist.Welchen Nutzen bringt die Zertifizierung in der Produktkette?Die Zertifizierung des Holzflusses bietet der holzbe- und -verarbeitenden Industrie, den Lieferanten und Abnehmern, dem Groß- und Einzelhandel eine Reihe von Vorteilen:

  • Sie können den Marktzugang verbessern. Denn wie neue Umfragen belegen, verlangen immer mehr Kunden Holz und Holzprodukte, die nachweislich aus zertifizierten Wäldern stammen.
  • Sie können ihr Verantwortungsbewusstsein und ihr Engagement für die Umwelt im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung belegen.
  • Sie können die Zertifizierung als Instrument zur Risikoprävention („sorgenfreier Konsum“) einsetzen.
  • Sie können für den Einsatz des Werkstoffes Holz werben und damit dessen Konkurrenzkraft gegenüber anderen Materialien stärken.
  • Sie können das Image des Holzsektors verbessern.

Warum PEFC?

1. 
Nachhaltigkeit
Das PEFC-Gütesiegel steht für nachhaltige, pflegliche und verantwortungsbewusste Waldbewirtschaftung. So bleiben unsere Wälder auch zukünftigen Generationen erhalten, als Lebensgrundlage, Arbeitsplatz und Erholungsraum. Ziel ist es, die Waldbewirtschaftung ständig zu verbessern, den Wald zu erhalten sowie seine positiven Wirkungen auf die Umwelt zu sichern. Gerade PEFC verkörpert den ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit und hat den integrativen Naturschutzgedanken verinnerlicht. PEFC maximiert nicht einen Nachhaltigkeitsaspekt zu Lasten der anderen, sondern garantiert aufgrund seiner Entscheidungsstrukturen und Standards die Integration aller drei Komponenten in den zertifizierten Wäldern.
2.
Glaubwürdigkeit
Die Unabhängigkeit der Zertifizierungsstellen ist bei PEFC durch deren Akkreditierung nach internationalen Standards in besonderem Maße gewährleistet. PEFC bietet den lückenlosen und verbindlichen Nachweis einer nachhaltigen Ressourcennutzung, auf den sich jeder Verbraucher verlassen kann. PEFC ist bemüht, pragmatisch und kosteneffizient nachhaltige Waldbewirtschaftung und die Verwendung des umweltfreundlichen Rohstoffes Holz zu fördern. PEFC ist innovativ und fühlt sich dem Prinzip einer kontinuierlichen Verbesserung verpflichtet.
3.
Versorgungssicherheit
Da PEFC die faire Teilnahme aller Waldbesitzer, unabhängig von der Größe ihres Betriebes, möglich macht und Rücksicht auf die Vielfalt der Waldökosysteme, des Kulturerbes und der Eigentumsstrukturen nimmt, PEFC ist weltweit Marktführer. Kein anderes Zertifizierungssystem kann auf eine vergleichbar große zertifizierte Waldfläche verweisen. Damit garantiert PEFC eine ausreichende Versorgung mit Holz und Holzprodukten aus zertifizierten nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.


 

 

nach oben