PEFC Initiative
Waldwirtschaft
Holzwirtschaft
Logogenerator
Technische Dokumente
PEFC - National | Drucken |
Ein Drittel der Schweiz ist von Wald bedeckt. Etwa 250.000 Waldbesitzer bewirtschaften ihn, darunter viele kleine Familienforstbetriebe, die "ihren" Wald seit Generationen hegen und pflegen. Ob Privat-, Gemeinde-, Kantons- oder Bundeswald - PEFC ist für die meisten das Zertifizierungssystem der Wahl. Schon jetzt setzen die schweizerischen Waldbesitzer mit 205.000 Hektar zertifizierter Waldfläche auf die PEFC-Zertifizierung.

Stand der ZertifizierungMit 205.000 Hektar zertifizierter Waldfläche, das sind rund ein Drittel der schweizerischen Wälder, ist PEFC mit die größte unabhängige Institution für die Sicherstellung einer umfassenden Nachhaltigkeit.

PEFC-Zertifizierung in der SchweizDas schweizerische PEFC-System wurde vom damaligen Lenkungsgremium Q/PEFC verabschiedet und am 15.10.2001 vom PEFC Council International erstmalig anerkannt. Die nach fünf Jahren für eine kontinuierliche Verbesserung obligatorische Revision des Systems wurde am 04. März 2008 erfolgreich abgeschlossen, indem das PEFC Council erneut die Konformität mit den internationalen Normen des PEFC bestätigte.

Die Normativen Dokumente von PEFC-Schweiz beinhalten sämtliche Anforderungen an die Waldbesitzer und die Zertifizierungsstellen. Es werden die Anforderungen zur Zertifizierung auf den Ebenen der Region, der Gruppe und des Betriebes, die Anforderungen an die Kontrollverfahren sowie weitere Vorgaben im Sinne einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung (Waldstandards) geregelt.

PEFC-SchweizPEFC-Schweiz wurde 2001 unter dem Namen Lenkungsgremium Q/PEFC gegründet. Geschäftsführendes Organ war die Waldwirtschaft Schweiz. Zum 01.01.2009 ist die LIGNUM Holzwirtschaft Schweiz das geschäftsführende Organ von PEFC-Schweiz. In diesem Zuge hat die Geschäftstelle von PEFC Deutschland e.V. die administrativen Aufgaben von der Waldwirtschaft Schweiz per Geschäftsbesorgungsvertrag übernommen. Per 14.04.2009 ist der Verein PEFC Schweiz in Zürich gegründet worden, indem das ehemlaige Lenkungsgremium Q/PEFC aufgegangen ist. Als Anlaufstelle in der Schweiz dient die Geschäftsstelle PEFC Schweiz bei der Lignum in Zürich. Sie besorgt die Triage von Anfragen, und leitet diese bei Bedarf an PEFC Deutschland weiter. Dieses Zusammenarbeitsmodell ermöglicht Synergien und professionelle Betreuung. Die Teilzeit-Geschäftsstelle Schweiz profitiert von der vollausgebauten PEFC-Geschäftsstelle in Deutschland, und PEFC-D kann ihren Wissensschatz einem vergrösserten Kundenkreis anbieten. Durch die Schaffung einer Schweizer Filiale von PEFC werden zudem Sprachbarrieren überwunden: PEFC Schweiz empfängt Sie in Deutsch, Französisch und Englisch.


In den Jahren 2013 und 2014 wurden die Schweizer Waldbewirtschaftungsstandards und die Standars zur Produktkettenzertifizierung bereits zum dritten Mal, im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses,  überarbeiten. Im Zuge dieser, alle fünf Jahre stattfindenden Standardrevision sollen neue wissenschaftliche Erkenntnisse und geänderte gesellschaftliche Ansprüche berücksichtigt werden.

Der Aufwand hat sich gelohnt: Die neuen Dokumente sind übersichtlicher, besser lesbar und lassen sich im Wald besser umsetzen. Noch im selben Jahr wurden die neuen PEFC-Standards für die Schweiz vom PEFC Council International genehmigt und für verbindlich erklärt.

 

nach oben